Gedanken zum Ostersonntag: „Ich bin da.“ „Fürchtet euch nicht!“

„Sag mir, dass dieser Ort hier sicher ist
und alles Gute steht hier still
Und dass das Wort, dass du mir heute gibst
Morgen noch genauso gilt

Diese Welt ist schnell
Und hat verlernt beständig zu sein
Denn Versuchungen setzen ihre Frist
Doch bitte schwör‘, dass wenn ich wieder komm‘
Alles noch beim Alten ist

Gib mir ’n kleines bisschen Sicherheit
In einer Welt in der nichts sicher scheint
Gib mir in dieser schnellen Zeit irgendwas das bleibt

Dann gib mir einfach nur ’n bisschen Halt
Und wieg mich einfach nur in Sicherheit
Hol mich aus dieser schnellen Zeit
Nimm mir ein bisschen Geschwindigkeit

Gib mir was irgendwas, das bleibt

Auch wenn die Welt den Verstand verliert
Das Hier bleibt unberührt, …“

Silbermond: Liedtext – Irgendwas bleibt Weiterlesen

Dieses Jahr: „Ostern zum Mitnehmen“

Ostern findet statt. Auch dieses Jahr. Wir erleben es nur diesmal völlig anders.
Auf gemeinsame Ostergottesdienste in der Kirche müssen wir verzichten, nicht aber auf unsere Gemeinschaft.

Darum laden unsere Glocken uns ein, aneinander und an Gott zu denken, vielleicht auch eine Kerze anzuzünden und ein Gebet zu sprechen: Weiterlesen

Gedanken zum Karfreitag

Liebe Gemeinde,

ich grüße Sie am heutigen Karfreitag mit Worten aus dem 22.Psalm.

Dieses alte Gebet kannte Jesus wohl auch, jedenfalls sind Verse daraus in die Passionsgeschichte eingeflossen, vor allem der verzweifelte Schrei Jesu: „Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen.“ Weiterlesen

Sonntagsgruß zum Palmsonntag, dem 5.4.2020

Liebe Gemeinde,

haben Sie dieser Tage auch den Eindruck, nichts passt mehr so richtig zusammen?

Die Sonne scheint, endlich wird es Frühling, doch wir dürfen das Haus nur bedingt verlassen. Wir alle freuen uns eigentlich schon seit Wochen auf das kommende Osterfest und seine Schulferien. Doch jetzt fühlen sich die Ferien nur wie die Verlängerung eines unnormalen Alltags an. Endlich lohnte es bei dem Wetter, mal wieder ein paar Tage zu verreisen, die Nordseeinsel war gebucht. Doch jetzt ist der Urlaub abgesagt. Statt dessen seit Wochen „Homeoffice“, kein Kindergarten, keine Schule, keine Veranstaltungen, kein Gottesdienst, keine Begegnungen. Nur das Telefon hält den Kontakt zur Außenwelt. Und auch in diesen Gesprächen spüre ich: Weiterlesen

Sonntagsgruß zum Sonntag Judika – 29. März 2020

Liebe Gemeinde,

auch an diesem Sonntag gibt es einen schriftlichen Sonntagsgruß. Schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, ihn zu lesen! So begrüßen wir Sie herzlich zum Gottesdienst daheim.

Heute werden unsere neu- und wiedergewählten Presbyterinnen und Presbyter in ihr Amt eingeführt und die nicht mehr amtierenden verabschiedet. Dies wollen wir würdigen. Und wir wollen unsere Gedanken in dieser Zeit mit Ihnen teilen, heute zum Thema EIGENTLICH und WESENTLICH, auf der Grundlage eines Textes aus dem Markusevangelium, Markus 12,28-34: Weiterlesen