Aus Landeskirche und Kirchenkreis

An dieser Stelle veröffentlichen wir sogenannte „factfeeds“ – herausgegeben von der EKiR (Ev. Kirchen im Rheinland) – sowie Informationen des Kirchenkreises Oberhausen:

70 Jahre und kein bisschen leise! – Landesposaunentag in Trier

Unter dem Motto HimmelHochJauchzen fand Ende Mai 2019 die Jubiläumsveranstaltung zum 70. Geburtstag des Posaunenwerks Rheinland in Trier statt. Unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin Malu Dreyer haben sich ca. 500 Bläser auf den Weg nach Trier gemacht, um bei gutem Wetter und noch besserer Laune dieses Jubiläum zu feiern.
Wie der Posaunenchor Schmachtendorf als eine der beiden Keimzellen des heutigen Posaunenchores Königshardt-Schmachtendorf vor 70 Jahren im Jahr 1949 gegründet, Weiterlesen

Rekowski: „Angriff nicht nur auf Juden, sondern auch auf christliche Identität“

Rheinische Kirche verurteilt antisemitisches Plakat zur Europawahl
Düsseldorf (21. Mai 2019).
Zu einer aus Anlass der Europawahl durchgeführten Plakatierung der Partei „Die Rechte“ nimmt Präses Manfred Rekowski für die Evangelische Kirche im Rheinland wie folgt Stellung:
„Die Evangelische Kirche im Rheinland hat mit Entsetzen wahrgenommen, dass die Partei ,Die Rechte‘ in mehreren Regionen ihres Kirchengebiets mit einer offen antisemitischen Plakat-Aktion für ihre Kandidatinnen und Kandidaten bei der anstehenden Europawahl wirbt. Das Plakat mit der Aufschrift ,Zionismus stoppen: Israel ist unser Unglück! Schluss damit‘ knüpft unmittelbar an die antisemitische Hetze der Nationalsozialisten an. Weiterlesen

Wir weigern uns, Feinde zu sein!

Der Ev. Kirchenkreis Oberhausen lädt ein: Politisches Nachtgebet einmal anders

Der Ausschuss Wirtschaft-Arbeit-Soziales (WAS) des Kirchenkreises hat eine ganz besondereVeranstaltung am 15. März um 19.30 Uhr in der Lutherkirche Lipperheidstr. organisiert: es sind eingeladen ein jüdischer und ein palästinensischer Gast aus dem Friedensdorf Neve Schalom /Wahat el Salam. 
Dort leben und lernen seit langem die sonst verfeindeten Gruppen zusammen und geben ein gutes Beispiel für Friedensarbeit in Israel/Palästina ab.
Auf ihrer Tour durch Deutschland werden sie auch Oberhausen besuchen und der Ausschuss WAS und der Rosa Luxemburg – Club Oberhausen haben die Organisation übernommen. 
Das Rahmenprogramm wird musikalisch von jüdischen und arabischen Musikern und einem landestypischen Imbiss begleitet.

Nähere Informationen im Flyer

Medienpreisverleihung – Wir waren dabei

Zum ersten Mal wurde der „Medienpreis für digitale Projekte der Evangelischen Kirche im Rheinland“ verliehen. Auch unsere Gemeinde Königshardt-Schmachtendorf hatte sich mit der im letzten Jahr erstellten Friedhofs-Homepage (www.ev-friedhof-ks.de) beworben. Und so war unsere Gemeinde auch zur Preisverleihung in Köln eingeladen.

Weiterlesen

Präses: „Gottes Segen, fröhlicher Mut, offene Ohren und Herzen“

Manfred Rekowski zum Ausgang der NRW-Landtagswahl

Düsseldorf. Zum Ausgang der heutigen Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen erklärt Manfred Rekowski, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland:

„Erfreulich ist die gegenüber der Wahl im Jahr 2012 deutlich höhere Wahlbeteiligung. Sie zeigt, dass die Bürgerinnen und Bürger des Landes sich wieder stärker zu Wort melden und politisch mitgestalten wollen. Diese Entwicklung tut der Demokratie und dem Gemeinwesen gut. Weiterlesen

„Zuversichtlich zusammenleben“

Pressemitteilung der EKD vom 12. Mai 2017
EKD legt Positionspapier zu Flucht und Integration vor/ Neue Flüchtlings-
Studie: Humanitäre Grundhaltung in Deutschland weiterhin stabil. Mehr
Engagierte in Ostdeutschland. Deutliche Mehrheit kritisiert pauschale
Abschiebepraxis.
Impulse zur Debatte über Flucht und Integration bietet die heute vorgestellte
Publikation der Evangelischen Kirche in Deutschland. Weiterlesen

Manfred Rekowski: „Es gibt auch so etwas wie ein falsches Zeugnis“

Präses fordert vor Synode Diskurs über gesellschaftlichen Zusammenhalt
– Pressemitteilung der Ev. Kirche im Rheinland zur Landessynode (9.1.2017)

Bad Neuenahr. Zu Beginn des Wahljahrs 2017 im Saarland, in Nordrhein-Westfalen und im Bund hat Präses Manfred Rekowski die Kirchen aufgerufen, Fragen der Gerechtigkeit und des gesellschaftlichen Ausgleichs auf die Agenda zu setzen. „Wir müssen als Kirche dazu beitragen, dass um Freiheit, um Gerechtigkeit und um den gesellschaftlichen Zusammenhalt gerungen wird. Es kommt darauf an, sachgemäße und menschengerechte Lösungen zu finden“, sagte der leitende Geistliche der rheinischen Kirche heute in seinem „Bericht über die für die Kirche bedeutsamen Ereignisse“ vor der Landessynode in Bad Neuenahr. Weiterlesen

Gemeinsame Erklärung zu Abschiebungen nach Afghanistan

PRESSEMITTEILUNG DER EVANGELISCHE KIRCHE IM RHEINLAND

  1. Dezember 2016

Angesichts der erfolgten Abschiebungen nach Afghanistan erklären Landessuperintendent Dietmar Arends (Lippische Landeskirche), Präses Annette Kurschus (Evangelische Kirche von Westfalen), Präses Manfred Rekowski (Evangelische Kirche im Rheinland) und Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki:
„Jeder Asylbewerber hat einen Rechtsanspruch auf eine gewissenhafte Prüfung. Nach Abschluss eines solchen Verfahrens, das nach rechtsstaatlichen Kriterien geführt wurde und nicht zu einem Bleiberecht führt, ist grundsätzlich auch die Möglichkeit von Rückführungen gegeben. Weiterlesen

Dank an die „Gesichter der Willkommenskultur

hirschhausen-clownsnase-teilnehmende14. November 2016: Ehrenamtstag
Sie sind das Gesicht der deutschen Willkommenskultur – die vielen freiwilligen Helfer, die sich bis heute für die Betreuung und Integration der Flüchtlinge einsetzen. Ihr Engagement haben Diakonie RWL und rheinische Kirche am Sonntag mit einem großen Dankesfest gewürdigt. Knapp 500 Ehrenamtliche aus über 70 Städten und Gemeinden erlebten einen ermutigenden und humorigen Tag mit prominenten Gästen wie dem bekannten Kabarettisten Eckart von Hirschhausen. Weiterlesen