Aufbruchstimmung

Rückblick auf die Gemeindeversammlung am 27.1.2019

Auf der Gemeindeversammlung am 27.01. wurde neben den Fragen zu Abschied und Neuanfang im Blick auf die Gebäude auch deutlich, dass im Blick auf die inhaltliche Ausrichtung der Gemeinde Aufbruchstimmung herrscht, denn: Ein erweiterter Presbytertag (die Presbyteriumsmitglieder zusammen mit interessierten Menschen unserer Gemeinde) am 19.01. hat viel Mut gemacht, dass es trotz der weiterhin schwierigen finanziellen Rahmenbedingungen mit vereinten Kräften gut gelingen kann, weiterhin eine lebendige, vielseitige und starke Gemeinde zu sein. Unter dem Motto „Gemeinsam Gemeinde Gestalten“ haben viele Menschen aus der Gemeinde mitüberlegt, was uns als Ev. Kirchengemeinde im Oberhausener Norden ausmacht, was uns wesentlich ist und worauf wir uns in den nächsten Jahren inhaltlich konzentrieren wollen. Und es sind viele gute und spannende, tragfähige Ideen dabei herausgekommen: Größere und kleinere Projekte, die u.a. die Kommunikation in der Gemeinde verbessern und den Zusammenhalt stärken. So könnte zum Beispiel ein „newsletter“, der in unregelmäßigen Abständen an Interessierte per mail verschickt wird, Gestalt gewinnen. Es könnte ein Gartenprojekt entstehen. Der Besuchsdienst könnte sich verändern. Ein Bildungsforum wachsen u.v.m. Noch sind dabei die Ideen kleine Pflänzchen, doch sie sind gesät und werden gehegt. Sie dürfen darum gespannt sein, was sich auch inhaltlich in unserer Gemeinde in diesem Jahr tut. Und: Sie sind schon jetzt herzlich eingeladen, mitzutun und weiter mitzudenken. Die Einladung zu einem nächsten erweiterten Presbytertag kommt bestimmt!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.