Taufe

Taufe – Beim Namen rufen

battesimoMit der Taufe wird ein Mensch in die christliche Gemeinschaft auf der ganzen Welt aufgenommen. Säuglinge können sich noch nicht selbst für den Glauben entscheiden. Darum übernehmen Eltern und Paten hier die Verantwortung. Taufe und Christsein gehört zusammen. Gott spricht uns Menschen Mut zu. „Fürchte dich nicht, denn ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein“, heißt es in der Bibel.

Die meisten Taufen werden im Gemeindegottesdienst gefeiert. Damit wird erkennbar: dieser Mensch wird in unserer Gemeinde aufgenommen.

Taufanmeldung

 

 

Wann  Taufgottesdienste in unserer Gemeinde stattfinden, können Sie unter 0208 69601-0 im Gemeindebüro erfragen.

Eine Taufe bleibt ein ganzes Leben lang gültig. Die Gnadenzusage Gottes in der Taufe ist unwiederholbar. Dies gilt auch im Fall eines Austrittes aus der Kirche: Wer sich von der Gemeinde getrennt hat und zu einem späteren Zeitpunkt wieder eintritt, wird nicht noch einmal getauft. Auch bei einem Übertritt zur Katholischen Kirche bleibt die Taufe gültig.

Seit 1996 gibt es eine Vereinbarung zwischen der Evangelischen Kirche im Rheinland und den katholischen Bistümern Köln, Aachen, Essen, Münster und Trier, dass die Taufe in beiden Kirchen anerkannt wird.

Foto: © elisabetta figus – Fotolia.com